Kontakt   Login

Nicolai Zwosta (Vorstand)

Nicolai Zwosta arbeitet seit 2005 als Photovoltaikprojektentwickler und Geschäftsführer für unterschiedliche Solarprojektgesellschaften. In diesen Funktionen konnte er fundierte Fachkenntnisse sowohl in der technischen Projektentwicklung als auch im Projektgeschäft sammeln.
Seine technische Erfahrung wurde zwischen 2005 und 2008 am Institut für Zukunftsenergie und Stoffstrommanagement erweitert, wo er unter anderem Projektleiter für anwendungsnahe Solar-Forschung war.

Seit 2008 ist Nicolai Zwosta Geschäftsführer und Vorstand der Solverde Gruppe, die heute als Bürger-Energie-Genossenschaft zahlreiche Photovoltaikprojekte betreibt.

Esther Sabokat (Vorstand)

Esther Sabokat ist Volljuristin mit Anwaltszulassung. Sie ist seit 2010 Justiziarin der Solverde Bürgerkraftwerke GmbH. Ihre Tätigkeit umfasst die rechtliche Begleitung rund um den Bau und den Betrieb von Photovoltaikanlagen (Vertragsfragen, Baurecht, Netzbetrieb und Einspeisevergütung, Gesellschaftsrecht, Geltendmachung von Forderungen).

Esther Sabokat war zuvor für einen europäischen Infrastrukturfonds in Luxemburg tätig.

Paul Grigo (Verwaltung)

ist ein klassischer Bilanzbuchhalter. Zunächst war er als Assistent in Wirtschafts- und  Steuerberatenden Berufen tätig, dann legte er die Bilanzbuchhalterprüfung ab.
Praktische Erfahrungen sammelte er im Einzelhandel als Verwaltungssubstitut, in der KFZ-Branche, im Pharma-Grosshandel und allgemein in der Kalkulation und Bewertung von Bauvorhaben.
Darüber hinaus hat Herr Grigo eine selbstständige, freiberufliche Tätigkeit, als Software-Entwickler und Berater.
In der Freizeit ist er gern draussen und je nach Entfernung, mit dem Rad oder Motorrad unterwegs.

Daniel Kögler (Projektleitung)

spezialisierte sich schon während des Studiums zum M.Sc. für Regenerative Energiesystem im Solarsektor und war anschließend im F&E-Bereich für konzentrierende Solarthermiesysteme an Instituten und in der Industrie tätig.

Seit Januar 2012 ist er als Technischer Projektleiter für Photovoltaik und Energieeffizienz bei der Solverde beschäftigt. Hauptaufgaben sind die Planung von PV-Anlagen, die Baustellenvorbereitung und Koordination der Gewerke vor und während der Bauphase, die Kontrolle des Anlagenbestandes und die technischen Dokumentationen.

Zu seinen Hobbies zählen Reisen und Tauchen, Fußball und Berge, aber auch Literatur und Konditionssport.

Robert Baldy (Projektleitung)

war während seines Bachelor-Studiums der Regenerativen Energietechnik als Projektassistent im Bereich der Photovoltaik und Wasserkraft beschäftigt. Anschließend war er als Projekt- und Planungsingenieur für die Entwicklung und Realisierung von Photovoltaikanlagen für Endkunden sowie Klein- und Mittelständische Unternehmen zuständig.

Bereits im Laufe seines Master-Studiums war Robert bei Solverde als studentischer Mitarbeiter tätig. Während dieser Zeit unterstützt er bei Planungs- sowie Koordinationsaufgaben und bearbeitete seine Masterarbeit zur Entwicklung eines alternativen Konzeptes für Photovoltaikanlagen.

Seit März 2016 ist er als technischer Projektleiter für Photovoltaik bei der Solverde beschäftigt. Seine Hauptaufgaben sind die Planung von PV-Anlagen, die Baustellenvorbereitung und Koordination der Gewerke vor und während der Bauphase, sowie die Betriebsführung des Anlagenbestandes und die Anfertigung der technischen Dokumentationen.

Martin Schulz (Projektrealisierung)

ist unser Outdoor-Allrounder, Jahrgang `83 und ein typischer Quereinsteiger. Eigentlich ist er gelernter "BWLer", entdeckte aber schnell seine Vorliebe für praktische Tätigkeiten und landete schließlich im Jahr 2010 über Umwege als Subunternehmer bei der Solverde. Anfang 2013 gab er die Selbständigkeit schließlich zu Gunsten einer Anstellung bei uns auf und ist seitdem fester Bestandteil des Solverde-Teams.

Nach dem Abitur war Martin 2003 nach Berlin gekommen, um bei der Siemens AG einen dualen Studiengang zu absolvieren. Diese Ausbildung zum Industriekaufmann schloss er im Jahr 2007 ab und hatte zusätzlich noch den Bachelor of Business Administration an der FHW Berlin erworben. Doch er stellte fest, dass Büroarbeit nicht das Richtige für ihn ist, weshalb er sich entschied verschiedene praktische Jobs auszuprobieren, was ihn bald in die Selbständigkeit und dann zur Solverde führte.

Nachdem er die technischen Grundlagen der Photovoltaik bei einer TÜV-Schulung erlernt hat, fungiert er nun im Rahmen neuer Projekte als stellvertretender Bauleiter, kümmert sich um die Personal- und Materiallogistik auf der Baustelle und packt bei allem selbst mit an.

Wenn gerade kein Neuprojekt im Entstehen ist, kümmert sich Martin um die Pflege und Wartung unserer Bestandsanlagen auf Dächern und Freiflächen. Sein Betätigungsfeld bei der Instandhaltung ist dabei ebenfalls sehr breit gefächert: von technischen Reparaturarbeiten bis hin zur Modulreinigung gibt es im Rahmen unserer kleinen und großen Photovoltaikanalgen kaum eine Aufgabe, die er nicht selbst mit bewältigt.

Seinen Instinkt anzupacken kann Martin bei der Solverde jedenfalls optimal mit den einst bei Siemens erlernten Management-Fähigkeiten kombinieren. Damit ist der Allrounder ein wesentlicher Garant für den nachhaltigen Erfolg unserer Sonnenkraftwerke.